U 16 – Wieder ein Auswärtsspiel verloren! (41:73)

            (11:16); (12:20); (10:15); (8:22)

Mit der Devise „Endlich ein Auswärtsspiel zu gewinnen“ ging es am Sonntag für die U16-Oberligamannschaft des GTV, mit voll besetztem Kader, zum Tabellenfünften nach Schlangen.

Das Spiel begann sehr hektisch auf beiden Seiten. Beiden Teams fiel es schwer sich einfache Wurfchancen zu erspielen. Die wenigen die erspielt wurden gingen fast alle daneben. Es war einer dieser Tage, an denen der Ball einfach nicht in den Korb wollte. Die Gastgeber hatten aber besseres Wurfglück und konnten sich somit zum Ende des 1. Viertels langsam auf 5 Punkte absetzen.

Mit Beginn des 2. Viertels begann das Gastgeberteam noch besser zu verteidigen und konnte die Gütersloher zu lange daran hindern einen Korb zu erzielen. Mit einer miserablen Trefferquote seitens Gütersloh und einem 14:0-Run der Gastgeber ging man mit 23:36 vom Feld.

Die 2. Hälfte begann erneut mit Fehlwürfen aus nun recht gut herausgespielten Positionen. Dennoch darf das keine Entschuldigung für die Fehler sein, die in dieser Phase in der Verteidigung gemacht wurden. Man schien sich entmutigt von den ganzen Fehlwürfen etwas aufzugeben. Auch die Tatsache, dass Schlangen weniger Treffer erzielte machte die Situation nicht leichter. Schlangen setzte sich mit 18 Punkten, zum 33:51, ab.

Im letzten Viertel schien der GTV sich komplett aufgegeben zu haben. Kaum ein Ball fand den Korb, die Verteidigung funktionierte überhaupt nicht und man gestattete dem Gegner viele Züge zum Korb. Dieses Viertel endete erschreckend mit 8:22 und somit zu einer Niederlage von 41:73.

Aus diesem Spiel muss man nun seine Lehren ziehen. Bei einer derart schlechten Quote aus dem Feld muss man wohl sagen, dass man besser treffen muss. Solch ein Wurfpech wird man mit Sicherheit nicht noch mal haben können.

Es spielten für den GTV: Papadoudis (3 P/3 F); Linke (3 P/1 F); Husemann (13 P/2 F); Ramadani (0 P/0 F); Vonrüden (0 P/3 F); Zink (0 P/1 F); Harthun (2 P/2 F); Gross Caszun (0 P/ 4 F); Büyüksal (20 P/2 F); Haase (0 P/1 F); Opfer (0 P/1 F)