U 14 – U 14 verliert nach schwacher Leistung beim Tabellenzweiten (36:91)

(2:24) / (10:21) / (14:20) / (10:26)

 

Das Spiel stand schon vor Beginn unter keinem guten Stern. Reiste das GTV-U14-Oberligateam doch nur mit 9 Spielern an und bis auf einen Spieler bestand die Mannschaft aus jüngeren Jahrgängen bzw. Anfängern.

Eigentlich wollte sich das Team für die deutliche Hinspiel-Niederlage revanchieren. Doch bereits im ersten Viertel zeichnete sich ab, dass der Gegner nicht nur besser ins Spiel kam, körperlich klar überlegen war und definitiv eine Nummer zu stark sein sollte. Die Gastgeber konnten sich bereits im ersten Viertel mit 2:24 klar absetzen.

Im zweiten Viertel gelang es dem GTV ein paar Punkte zu erzielen. Doch immer wieder konnte Kaiserau die klaren Größenvorteile unter den Körben besser nutzten. Durch intensive Verteidigung erspielten sie sich zudem viele Fastbreak-Möglichkeiten, gegen die das GTV-Team kein Mittel fand. Auch einige Spielerwechsel des GTV halfen nicht, die ideale Besetzung auf dem Feld zu finden. Folgerichtig lagen die Gütersloher zur Halbzeit 12:45 zurück.

Nach der Pause sollte sich dann der Trend einer sehr punktearmen, eher defensiv geprägten Partie seitens Gütersloh fortsetzen. Auch wenn die Gütersloher in diesem Viertel die meisten Punkte erspielten, reichte dies jedoch nicht aus, um dem Gegner näher zu kommen. Weiterhin bestimmte Kaiserau klar das Tempo und kontrollierte die Gütersloher nach Belieben.

Entsprechend ging es mit 26:65 für das Gütersloher Team in das Schlussviertel, in dem die Mannschaft zwar nochmals 10 Punkte erspielte, in der Folge aber den Offensivaktionen des TVG Kaiserau nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Das Spiel endete mit einer klaren 36:91-Niederlage.

„Im Vergleich zum Hinspiel, als der GTV „nur“ eine 30-Punkte-Niederlage kassierte, sah man bei TVG Kaiserau, in Bezug auf Teamplay, Spielverständnis und Spielzüge, eine klare Steigerung zur Hinrunde. Dieses lies die Gütersloher Mannschaft in Kaiserau leider vermissen – wir sind gespannt auf das nächste Mal“ so der Coach.

Es spielten für den GTV: Krusch O., Chen J., Janotta L., Hamm J., Claas R., Klaucke N., Panov M., Schmedtkord R., Jedaiahlevs A.