Kein Geburtstagsgeschenk für Quick!    74:84

(17:25), (17:16), (23:14), (17:29)

Die Gütersloher waren mit 10 Akteuren fast in Topbesetzung. Trotzdem war das GTV-Team von der ersten Minute an im Rückstand. Die Herforder trafen nach Belieben und straften die Gütersloher Verteidigung mit Fastbreaks ab. Im Setplay konnte Lucas Bode in der Zone gute Akzente setzen und somit den Abstand minimieren (17:25). Schon im ersten Viertel hatten drei der Gütersloher Starter 2 Fouls und mussten sich auf der Bank einfinden.

Im zweiten Viertel sind die Gütersloher etwas besser ins Spiel gekommen, haben aber im Angriff kein Mittel gegen die Herforder Zonenverteidigung gefunden. Mit einem Dreier von Sven Westerhellweg in der letzten Sekunde gingen die Gütersloher mit einem kleinen Schub zur Halbzeit (34:41).

Nach der Halbzeitpause sind die GTV Baskets besser ins Spiel gestartet und haben mit aggressiver Verteidigung den Gegner aus dem Konzept gebracht, somit konnten Joshua Amui und das Geburtstagskind Dimitry Quick im Angriff glänzen und die Führung für den GTV erzielen (57:54).

Im letzten Spielabschnitt hat die Konzentration in der Verteidigung nachgelassen und so konnten die Gäste leichte Punkte erzielen. In der 33. Spielminute konnten die Gegner wieder ausgleichen und ab der fünften Minute wieder in Führungen gehen (62:67). Trotz freier Würfe konnten die Gütersloher keine Punkte erzielen und haben sich dazu verleiten lassen „dumme“ Fouls zu fabrizieren und somit die Herforder an die Linie bringen. Bis in die Schlussminuten war es ein knappes Spiel (38.Min 71:75). Dank der sicheren Freiwurfschützen des BBG Herford konnten sie das Spiel mit 74:83 für sich entscheiden.

Beide Trainer des GTVs werden die Erfahrungen aus diesem Spiel mitnehmen um sich auf das kommende Spiel besser vorzubereiten.

Punkteverteilung:

Amui: 22Pkt 4/6FW [2-dreier];Quick: 10Pkt 3/4FW [1-dreier];Grigoryan: 9Pkt 3/5FW;Aydar: 3Pkt 1/2FW; Urbanek: 2; Westerhellweg: 3 [1-dreier];Bode: 9Pkt 1/2FW; Kattenstroth: 6 0/2FW;Zahterogullari: 6Pkt 0/2FW, Nassery {nicht Eingewechselt}