Auswärtsspiel in falscher Montur!

Endergebnis: 37:85(8:23,7:18,7:21,15:23)

Nicht nur das Endergebnis hat die U18 lächeln lassen, sondern auch die Tatsache das der falsche Trikotsatz mitgenommen wurde (sowohl der Satz der U12 und der U18 waren bei Familie Aydar und wurde vertauscht). Somit durfte die U18 in der U12-Bekleidung das Spiel bestreiten. Zusätzlich fehlten krankheitsbedingt die beiden Topscorer des letzten Spiels, Joshua Amui und Khoren Grigoryan.

Von der ersten Minute an haben die Gütersloher gezeigt dass sie vom Trainiergespann Kotowicz und Pauly gut für dieses Spiel eingestimmt worden sind. Schnell zeigte sich das die Teamdefense, angeführt von Simon Aydar und Eyyüb Sönmez, gut funktionierte und somit leichte Fastbreakpunkte erzielt werden konnten(8:23). Bereits im ersten Viertel hatte Dimitry Quick schon 12 Punkte auf seinem Konto verbuchen können (2-3er).

Im zweiten Viertel hat man die gute Führung genutzt um den Ball mehr zu bewegen und um leichte Punkte am Brett kreieren zu können. Eyyüb Sönmez hat in diesem Viertel ein Vier-Punkte-Spiel für sich verbuchen können.

Trotz Führung haben die Gütersloher im dritten Viertel weiterhin gut verteidigt (7:21) und im Angriff viele gute Chancen erarbeitet und damit leichte Punkte erzielt. Die Center Kattenstroth und Bode konnten sich gute Rebound-Situationen erarbeiten und somit der Mannschaft am Brett behilflich sein.

Im letzten Spielabschnitt haben die Baskets vom GTV im Angriff weiterhin diszipliniert gespielt. Zwischendurch konnte sich der Gegner zwar kurz aufbäumen aber die Fäden in diesem Spiel hatten ganz klar die Gütersloher um Teamkapitän Dimitry Quick fest in der Hand. Somit ging das Spiel 37:85 zu Ende.

Punkteverteilung:

Quick: 25 [5-dreier], Sönmez: 17 (2/3) [2-dreier], Bode: 16 (3/4), Kattenstroth: 16 (1/2), Aydar: 6, Urbanek: 5 (1/2), Zahterogullari: 5 (1/2), Nassery: 2, Niedrich