Keine Konzentration, keine Intensität – GTV verliert gegen Paderborn

GTV : Finke Baskets Paderborn   45 : 58

Nach der knappen Niederlage gegen TV Ibbenbüren wollte das GTV-Team um Trainer Fabian Schäfer eigentlich einen Sieg nachlegen, doch die Gäste aus Paderborn ließ dies nicht zu.

Da beide Teams – wie sich schnell zeigte – auf Augenhöhe agierten, entwickelte sich ein spannendes und hart umkämpftes Spiel. Das erste Viertel lief eigentlich nicht schlecht, alle Spieler des GTV gaben ihr Bestes, dennoch bemängelte der Trainer die Reboundarbeit in der Offensive sowie in der Defensive.

Leider war es den Güterslohern nicht möglich ihre Stärken auszuspielen und einige Akteure nutzen ihre Möglichkeiten nicht. Auch viele technische Fehler, wie Turnovers und Schrittfehler, machten es den Güterslohern unmöglich wieder ins Spiel zurück zu finden.

Trotz Allem ist der Trainer sicher, dass er den Gegner durchaus hätte geschlagen werden können.

Es spielten für den GTV: Krusch, Ramadani, Opfer, Düpmann, Pfaffenrot, Reimer, Elmer, Grüner, Oiveira Ruiz